DAS HOPS

DIE HISTORIE

Das Hops and Barley war seit 1955 die Fleischerei Schultz. Der Enkel des Gründers der Fleischerei hat uns netterweise ein paar Photos zur Verfügung gestellt. Diese könnt Ihr auch im Raucherraum an der Wand sehen [Galerie ››].

Nach der Wende waren leider oft die neuen Produkte interessanter, und so musste die Fleischerei 1995 schließen.

Danach stand der Laden für lange Zeit leer. Von Künstlerevents und Indy-Vernissagen wurde berichtet. Auf jeden Fall wurde baulich nicht viel gemacht.

Und so hatten wir Anfang 2007 einiges zu tun, um eine Hausbrauerei zu realisieren [Galerie ››].

Im Februar 2008 konnten wir dann den vorderen Gastraum eröffnen, obwohl der Raucherraum noch eine Baustelle war.

Diesen konnten wir dann im August 2008 einweihen. Die Berliner Fohlen fanden das sehr gut und deshalb ist der Raucherraum bei Spielen von Borussia Mönchengladbach in schwarz-weiß-grüner Hand.

2009 wurde dann die kleine Braxonia Brauanlage etwas zu klein und wir mussten erweitern.

Aus Schwarzenbek bei Hamburg kam die neue 5 hl Brauanlage und im Keller wurde der zusätzliche Lagerkühlraum für die abgefüllten Kegs installiert.

Ich habe nicht genau nachgezählt, aber wir haben seitdem ca. 70-90 verschiedene Biere gebraut und ich bin immer noch neugierig auf neue Hopfensorten, verschiedene Malzzusammensetzungen und unterschiedliche Gärverfahren.